Warnung: Erpresser verlangen Geld per E-Mail


Betrüger versuchen aktuell mittels E-Mails welche den Betreff „Hohe Gefahr. Konto wurde angegriffen“ aufweist Geld zu erpressen. Die Versandadresse entspricht hierbei der Empfangsadresse. In der Nachricht wird darauf hingewiesen dass das System des Betroffenen gehackt wurde.
In den E-Mails wird damit gedroht ein unangemessenes Video des Empfängers zu veröffentlichen, sollte der geforderte Bitcoin-Betrag nicht überwiesen werden.
Bitte auf keinen Fall den geforderten Betrag überweisen! Sie können das E-Mail bedenkenlos ignorieren und löschen.
 
Woran kann erkannt werden, dass es sich um eine SPAM-Mail handelt:
  • Die Nachricht wurde unpersönlich und allgemein verfasst.
  • Sie können sicherheitshalber einen Virenscan durchführen um sicherzustellen, dass kein Trojaner auf Ihrem System läuft.
  • Überprüfen Sie die „gesendeten Nachrichten“ (Sie werden hier die Mail nicht finden).
  • Das Videomaterial ist inexistent (sonst wäre es vermutlich mitgesendet worden).
 
weitere Infos und Tipps finden Sie hier >> watchlist-internet

/10.01.2019