• FTTH
FTTH = „Fiber to the Home“ (Glasfaserleitung bis ins Haus/Wohnung). Diese kann die bisher verwendeten Telefon- und Fernsehkabelnetze ersetzen und ist weitaus leistungsfähiger als die alte Kupferinfrastruktur. Glasfaser ist der nächste Schritt in der Evolution der Technologien. Durch diese Technologie wird nicht nur Ihre Immobilie aufgewertet, sondern Sie erhalten auch die Möglichkeit mit Höchstgeschwindigkeit das Internet und alle damit verbundenen Anwendungen zu nutzen. Zudem ist die Glasfasertechnologie weniger anfällig für Störungen, da sie eine rein passive Technologie ist.

=> Hier gelangen Sie zum FTTH-Schema.
 
  • Koax:
Bei einem Breitbandkabelnetz handelt es sich um ein Telekommunikationsnetz. Ursprünglich wurde es zur unidirektionalen Verteilung von Fernseh- und Radiosignalen unter Einsatz von unterirdisch verlegten Koaxialkabeln zur Anbindung von Endkunden in privaten Haushalten oder Wohneinheiten errichtet. Durch technische Fortschritte sind Breitbandkabelnetze eine Transportplattform für Datendienste mit hohen Bandbreiten von mehreren 100 Mbit/s. Weiters sind sie auch für Sprachtelefonie geeignet.

=> Hier gelangen Sie zum Koax-Schema.
 
  • Funk:
Wo kein Kundenanschluss mittels Glasfaser- oder Breitbandkabel möglich ist, steht die kabelplus Funklösung für die Anbindung von Datendiensten bereit. Mittels einer sicheren WLAN-Verbindung können bereits Bandbreiten bis zu 30 Mbit/s angeboten werden. Dazu ist pro Haus oder Wohnung eine eigene Antenne notwendig, welche einem zentralen Sender zugewandt ist. Am Übergabepunkt nach der Antenne stehen dann Daten- und Telefoniedienste von kabelplus zur Verfügung.

=> Hier gelangen Sie zum Funk-Schema.