Service Line  0800 800 514
Service Line 0800 800 514
HOTLINE  0800 800 514

Fotos in der Cloud

Die automatische Synchronisation der Fotos am Smartphone mit einer Cloud ist immer eine gute Idee
Screenshot: Fotos in der Cloud 
Da wir unsere Smartphone immer dabei haben, übernahmen sie schon die Rolle eines Fotoapparats. Da sammeln sich im Laufe der Zeit jede Menge Schnappschüsse am Gerät. Doch was passiert mit den Aufnahmen, wenn man sein Smartphone wechselt, es kaputt wird oder verloren geht? Darum ist ein Backup der Fotos am Smartphone immer eine gute Idee. Der komfortabelste Weg ist die automatische Synchronisation mit einer Cloud.
 

Die Ausgangslage

Am Smartphone (egal ob Android oder iPhone) sind viele Fotos oben, die laufend gesichert werden soll. Damit sie im Fall der Fälle (z.B. Gerätetausch, Diebstahl, Verlust, Reparatur, Gebrechen) nicht verloren sind.
Praktisch: Neben der automatischen Synchronisation der Fotos stehen diese darüber hinaus gleich auf allen verbundenen Geräten - z.B. Smartphone, Tablet, Notebook, Desktop, Smartwatch - bereit.

Sowohl Apple (iCloud+) als auch Google (Drive / One) stellen u.a dafür Speicherplatz in der Cloud bereit. 5 GB sind bei Apple gratis dabei, bei Google (Android) sind es 15 GB. Höhere Kapazitäten stehen als monatliche Abos bereit. Änderungen sind jederzeit rasch möglich.
 

preisliche Übersicht (pro Monat):

Apple verlangt für iCloud+ knapp 1 Euro (mit 50 GB), etwa 3 Euro (200 GB) oder unter 10 Euro (1 TB).
Bei Google One sind es knapp 2 Euro (100 GB), etwa 3 Euro (200 GB) oder unter 10 Euro (2 TB).
Hinweis: Die angegeben Kapazitäten stehen nicht nur für Fotos bereit, sondern auch für E-Mails, Videos, Dateien usw. Fast alle Abos lassen sich innerhalb der Familie teilen. Zudem sind noch weitere Funktionen dabei, die sich bei Interesse auf den jeweiligen Produktseiten im Detail nachlesen lassen.

support.apple.com

one.google.com  


automatische Synchronisation

Die Aktivierung der automatischen Synchronisation aller Aufnahmen mit der Cloud ist ganz einfach:
  • iPhone: Einstellungen -> aufs Profilbild tippen -> iCloud -> Fotos -> iCloud-Fotos aktivieren (grün)
  • Android: Google Fotos App öffnen -> aufs Profilbild tippen -> Google Fotos Einstellungen -> Backup & Sync aktivieren
Wer nicht die integrierten Services von Apple oder Google verwenden will, der kann alternativ auch Dropbox, Amazon Photos, Microsoft OneDrive oder andere Anbieter wählen.

dropbox.com

amazon.de

microsoft.com/online-cloud-storage

Wer seine Fotos überhaupt keinem US-Anbieter anvertrauen möchte (aus welchen Gründen auch immer), der kann auch seine eigene Cloud einsetzen. Zum Beispiel ownCloud oder Nextcloud. Solch ein Cloud-Speicher lässt sich - mit etwas Wissen - selbst aufsetzen oder man mietet eine vorhandene Cloud beim Hoster seines Vertrauens.

owncloud.com

nextcloud.com

Der Ablauf der Synchronisation ist in allen Fällen ähnlich. Sobald mit der Kamera ein Foto geknipst wurde, wird es automatisch in die gewünschte Cloud hochgeladen. Will / muss man mobiles Datenvolumen sparen, so lässt sich einstellen, dass die Übertragung nur im WLAN erfolgen sollen. Dann wartet die Synchronisation mit ihrer Arbeit, bis man wieder daheim ist.

Zusatztipp: Wer seine Fotos nicht nur mit der Cloud synchronisieren will, sondern auch manchmal ein komplettes Backup am Notebook / Desktop haben will, der kann seine Sammlung jederzeit auch herunterladen und lokal ablegen.
RASEND GUTER SERVICE.
kabelplus Kontaktmöglichkeiten im Überblick